Forschung

Wer rastet der rostet

Weltweit
Forschung und Entwicklung

Internationale Projekte

EKS InTec ist Technologieführer und um dies zu bleiben nehmen wir an mehreren internationalen Forschungsprojekten teil. An einigen der Projekte auch federführend.

Projekt

ENTOC

Engineering Tool Chain for Efficient and Iterative Development of Smart Factories

Ziel des Projektes ENTOC ist die Effizienz Steigerung des Engineering-Prozesses mit Fokus auf die virtuelle Inbetriebnahme.

Die Projektlaufzeit ist von September 2016 bis August 2019.

Leaflet als PDF zu ENTOC
ENTOC
ENTOC Partner
Zusammen sind wir stark

Internationale Partner

Jedes Projekt besteht aus einem internationalen Team von unseren Top Wissenschaftlern und denen unserer namhaften Partner.

15
3758
8
3
Project SPEAR Logo
Projekt

SPEAR

Smart Prognosis of Energy with Allocation of Resources

Ziel des Projektes SPEAR ist die Energie Simulation und Optimierung im Rahmen der virtuellen Inbetriebnahme.

Die Gesamtleitung des Projektes liegt bei der EKS InTec.

Die Projektlaufzeit ist von September 2017 bis August 2020.

Project SPEAR Logo
SPEAR Partner
Warum wir auf Forschung setzen!

Die Kernziele unserer Forschungsarbeit

Um die Ergebnisse in der Industrie 4.0 zu optimieren und um die ersten zu sein, die den nächsten Schritt machen können genügt es nicht sich auf den Lohberen auszuruhen! Wir wollen:

Automatische Testfallgenerierung

Generierung der Testfälle für die VIBN anhand von Komponenten-Modellen (FMUs).

Automatische Testdurchführung

Daraus resultiert eine höhere Softwarequalität (SPS, Roboterprogramme). Der Weg von der manuellen Testdurchführung hin zur automatischen Testausführung während der VIBN ist unser Ziel.

Komponenten Austausch

Komponentenaustausch in standardisiertem Format (FMI/FMU) über einen App-Store, die FMUs werden von den jeweiligen Komponentenherstellern erstellt

Erweiterung der VIBN

Um den Aspekt Energiesimulation, auf Komponenten und Anlagenebene mit Hilfe von FMUs.

Projekt

TESTOMATproject

The Next Level of Test Automation

Ziel des Projektes TESTOMATproject ist die Automatische Testfallgenerierung und im folgenden die automatische Testausführung im Rahmen der virtuellen Inbetriebnahme.

Die Projektlaufzeit ist von Oktober 2017 bis September 2020.

TESTOMATproject Logo
TESTOMATProject Partner
Project XVIT Logo
Projekt

– XIVT –

eXcellence In Variant Testing

Im Rahmen des XIVT-Projekts werden eine Methode und eine Werkzeugkette zum Testen von hochgradig konfigurierbaren, variantenreichen Embedded-Systemen in den Bereichen Automotive, Bahn, Industrieproduktion und Telekommunikation definiert.

Dies ermöglicht eine hocheffektive, kostengünstige Qualitätssicherung, die den Wechsel zu autonomen, flexiblen und adaptiven Anwendungen in diesen Bereichen ermöglicht.

Grundlage der Methode ist eine wissensbasierte Analyse von in natürlicher Sprache formulierten Anforderungen und eine modellbasierte Testgenerierung auf Produktebene.

Project XVIT Logo
Projekt

DAVID

Designansatz zur Strukturierung verteilter digitaler Zwillinge

Das Vorhaben »DAVID« hat die Erforschung und Bereitstellung verteilter digitaler Zwillinge (VDZ) im mechatronischen Bereich zum Ziel.

Hierdurch kann die Entwicklung und Inbetriebnahme komplexer Automatisierungssysteme deutlich verkürzt werden. Es werden dazu wesentliche Grundlagen im Kontext digitaler Zwillinge erarbeitet, die auf Ansätzen von Multiagentensystemen basieren. Es werden sowohl die autonomen als auch die kooperativen Fähigkeiten des digitalen Zwillings berücksichtigt.

Dadurch ist eine verstärkte Kopplung von Produkt, Prozessen und Ressourcen (PPR), auch unter Verwendung von bestehenden Automatisierungskomponenten, zu einem emergenten System möglich. Durch die Vernetzung der Informationen und Schnittstellen digitaler Zwillinge einzelner Bauteile, Agenten oder Baugruppen entsteht ein summativer digitaler Zwilling, der als Funktionen die Fähigkeiten der Einzelsysteme sowie Fähigkeiten, die alle Einzelsysteme übergreifen, bereitstellt.

Durch den summativen digitalen Zwilling können Synergien zwischen den Einzelsystemen entdeckt und genutzt werden, um so eine höhere Flexibilität zu erreichen.

Project XVIT Logo
Project XVIT Logo
-->
TOP